„Charly’s“ letzter Auftritt bei den Müllemer Junge

Karl-Heinz „Charly“ Brand von den Räubern hatte am 20.1.2017 seinen letzten Auftritt bei den Müllemer Junge. Unser Präsident Sigi Schaarschmidt ernannte Charly spontan zum „Leutnant der Reserve vum Müllemer Böötche“. Charly hat mit seinen Freunden in seiner langen Karriere unglaubliche Hymnen und Ohrwürmer für uns Kölsche geschrieben. Zuerst mit Kurt Fehler und Nobby Campmann, später mit seiner größeren Band. Seine Räuber sind immer feste Bestandteile der MJ-Programme gewesen, in der Großen KostümSitzung, Jnadenlos Jeck, MädcherSitzung, HäreOvend und sogar KinderSitzung. Das wird auch in Zukunft so bleiben, wohl wissend, dass Charly immer noch im Hintergrund dabei ist.

Nach Hans Süper ist Karl-Heinz Brand erst der zweite Bühnenkünstler, den die Müllemer Junge besonders ehren.

von links nach rechts: Torben Klein, Siegfried Schaarschmidt, Karl-Heinz „Charly“ Brand
Foto: Alexander Dick

Neuer Senatsvorstand der Müllemer Junge

(Foto: von links Torsten Anders, Hans-Jürgen Vogt, Hans-Georg Brügger und Thorsten Berg)

„aus 2 mach 3“

Die Senatoren der Familiengesellschaft KG Müllemer Junge waren aufgerufen, ihren Senatsvorstand neu aufzustellen. Bereits im vergangenen Jahr konnte Hans-Jürgen Vogt für das Amt des Senatspräsi- denten gewonnen werden. In diesem Jahr gab Senatsvorstandsmitglied Hans-Georg Brügger nach 25 Jahren sein Amt in andere Hände. Er wird aus seiner Funktion zur Sessionseröffnung im November mit großer Dankbarkeit verabschiedet, bleibt dem Senat als Senator treu. Als neue Senatsvorstands- mitglieder wurden einstimmig Thorsten Berg und Torsten Anders gewählt. Beide sind erst seit einem Jahr Senatoren, haben allerdings in dieser kurzen Zeit bereits viel Engagement für den Senat und die KG gezeigt.

Mit diesem harmonischen Team gehen wir in eine hoffnungsvolle Zukunft.

Siegfried Schaarschmidt